Freie Trauung - Feuer-Ritual

Schon immer waren Rituale ein ganz wichtiger und besonderer Teil bei einer Hochzeit. Egal ob im Standesamt, in der Kirche oder bei einer freien Trauung, Rituale sind heute nicht mehr wegzudenken. Aber was genau ist denn eigentlich ein Ritual und was macht das Ritual zu etwas so besonderem? Und, das finde ich ganz spannend, erkennen wir denn ein Ritual auch als solches?

Was fällt Euch denn als erstes bei dem Begriff Hochzeit ein?

Klar, das Brautpaar, das weiße Kleid der Braut, das klassische Ja-Wort, die Eheringe, der Kuss, die Hochzeitstorte, der Eröffnungstanz und wahrscheinlich noch vieles mehr….  Also unzählige Beispiele die uns sofort in den Sinn kommen. Natürlich gibt es noch so viele viele andere Dinge die so „typisch“ Hochzeit sind. Hättet Ihr diese Dinge schon als Rituale angesehen?

Rituale und deren Symbolik

Der Ring als Ritual einer Ehe

Alle Rituale haben aber tatsächlich etwas gemeinsames, es geht dabei um die Symbolik. Wenn wir uns also zum Beispiel die klassischen Eheringe anschauen, dann symbolisieren die Eheringe total viel. Also einmal ist ein Ring immer rund und diese Rundung symbolisiert die Unendlichkeit, denn der Ring hat keinen Anfang und kein Ende.

Die meisten Paare suchen sich Ringe aus die ähnlich sind im Material, in der Farbe und auch in der Optik. Das man sich Ringe aussucht die ähnlich sind, soll auch etwas symbolisieren.

Nämlich, diese beiden Ringe gehören zusammen und demnach gehören auch die Ringträger zusammen… Und, der Ehering  symbolisiert jedem nach außen „Ich bin verheiratet“ – also auch das tragen des Eherings ist ein Symbol für die Außenwelt.

Hättet Ihr gedacht das an so etwas „selbstverständlichem“ wie dem Ehering so viele verschiedene Symboliken stecken?

Weltweite Rituale

Wir haben ja schon festgestellt, das es vieles gibt was wir schon an Ritualen kennen. Tatsächlich gibt es aber auch regionale Unterschiede in Deutschland, was es in Bayern gibt ist in Hamburg unbekannt und umgekehrt. Wenn wir uns aber mal raus aus Deutschland bewegen, sehen wir in anderen Ländern ebenfalls ganz typische Rituale, die wir in Deutschland gar nicht kennen. In Spanien ist es beispielsweise üblich, dass der Bräutigam der Braut 13 Goldmünzen bei der Trauung  überreicht, ein Symbol das er in der Lage ist seine Frau zu ernähren. In Polen wird das Brautpaar beim Auszug aus der Kirche mit kleinen Münzen beworfen, wir kennen das mit Reis oder Konfetti.

Hochzeitsrituale - Henna Tattoos

Das Brautpaar sammelt die Münzen auf und wer von beiden die meisten Münzen gesammelt hat, der hat im gemeinsamen Eheleben „das Sagen“.  In Afrika gibt es einen Brauch „das Schmecken der 4 Elemente“. Hier isst das Brautpaar 4 verschiedene Gerichte mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Etwas saures was die Enttäuschungen symbolisiert,  etwas bitteres was die Bitterkeit symbolisiert, etwas scharfes was die Leidenschaft symbolisiert und etwas süßes was das Glück und die Liebe symbolisiert. Hier sollen also die verschiedenen Momente und Emotionen in einer Ehe, also die klassischen Hoch und Tiefs symbolisiert werden.

Es ist also sehr spannend und interessant was es weltweit an verschiedenen Ritualen gibt.

Das ganz persönliche Ritual

Kuss bei Hochzeit

Wir haben ja schon festgestellt, dass es bei einer Hochzeit also schon ganz viele klassische und auch viele, ich sage mal vorsichtig, Standard-Rituale gibt. Auf manches dieser Rituale freut man sich als Brautpaar schon sehr, und auch die Gäste „erwarten“ ja schon fast den klassischen ersten Kuss nach dem Ja-Wort.

Ein solches Ritual ist ja schon fast nicht mehr wegzudenken…. Aber es darf neben den Standards auch sehr gerne ein bisschen mehr Individualität geben oder? Was macht Euch als Paar aus? Welche Hobbys oder Leidenschaften teilt Ihr? Was hält Euch zusammen und was sind die Besonderheiten an Euch als Paar? Welche Höhen und Tiefen habt Ihr schon zusammen durchgemacht? Was stärkt Euch? 

Das sind so die kleinen Fragen die Ihr Euch stellen könnt um dann Euer ganz eigenes individuelles Ritual für Eure Hochzeit zu kreieren. Die Liste dessen was Möglich ist die ist  fast endlos. Jedes Brautpaar ist so individuell und so besonders und das lässt sich in Eurem eigenen Ritual auch ganz toll zeigen. Ich spreche immer gern mit meinen Braupaaren über Rituale und ganz oft ist es so, dass etwas ganz eigenes entsteht, oder man kann auch ein bekanntes Ritual ganz toll abwandeln und dadurch persönlich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.